HYSTERIE!!!!

Da hab ich mir doch glatt mal wieder ein kleines Stück Gelassenheit aus Fernost mitgebracht und schaue mit diesem „It´s not my Party“-Blick auf die Heimat. News & Stories, wie dem geistigen Dünnschiss irgendeines Nation-spaltenden „Battle-Rappers“, einer EU-Verordnung die durch die Timeline lärmt, aufgerissene-Augen-Emojis, „Photography is dead!“, das-geht-gar-nicht…Die Ferne destilliert...
Read More11

Markt in Dong Van

Das verzweifelte Schreien der Tiere geht durch Mark und Bein. Sie scheinen ziemlich genau zu wissen, was ihnen blüht. Ein paar Schläge des Besitzers mit dem Knüppel auf den Kopf und dann ist kurz Ruhe. Hier auf dem Sonntags-Markt in Dong Van kriegst du alles: Schweine, Rinder, Hunde, Mützen, Gold, Ananas,...
Read More2

Vietnam VII

Was kann ich über Vietnam noch schreiben, was ich nicht schon geschrieben habe, was noch fotografieren, was ich hier nicht schon fotografiert habe? Mein Blick auf die Details verschieben sich und meine Aufnahmen werden gelassener. Zum mittlerweile siebenten Mal mache ich nun diese Tour durch den Norden Vietnams. Jede ist...
Read More9

Yen

Zehn Monate ist es nun schon wieder her, dass ich Yen vor der Linse hatte. Sie kam extra mit dem Zug aus Würzburg rüber und wir fotografierten im wirklich sehr inspirierenden Loft Studio von Sascha Leyendecker. Es machte riesigen Spaß mit ihr zu arbeiten, sie war gleichermaßen inspirierend wie unkompliziert...
Read More5

Ein wunderbares Geschenk

Ahoi da draußen. Ich war die letzten Tage gut damit beschäftigt, wieder auf die Beine zu kommen und Tonnen an Ingwer Tee durch mich hindurch fließen zu lassen. Was für ein Teufelszeug! Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Danke der Nachfrage.12

Grippe – die Abwesenheit von Nutzen.

Das Einatmen brennt in den Lungenflügeln. Wie Feuer. Das Ausatmen auch. Und Luft anhalten. Es ist eigentlich egal. In meinem Kopf arbeitet eine Kolonne fleißiger Bergarbeiter seit Tagen daran, die Begrifflichkeit Kopfschmerz neu zu definieren. Apathisch sieche ich im Fiebernebel vor mich hin, vollgestopft mit Unlust auf Ablenkung. Stundenlanges Wand-anstarren...
Read More7

Als ich Carole traf und es nicht wusste

Da stand ich nun allein in diesem Plattenladen irgendwo in der Nähe des Venice Beach in Los Angeles. Wir schreiben das Jahr 1990 und ich war Anfang 20. Ich trampte seit ein paar Wochen die Westküste runter und hatte alle Zeit der Welt. Meinen Walkman hatte ich samt Kassetten in...
Read More15