22
Dez
2011
0

Meine Lieblingsfotos 2011

Der Martin hat – der alten Tradition folgend – wieder dazu aufgerufen, das eigene Schaffen nach fotografischen Perlen zu durchforsten und seinen persönlichen Liebling zu küren. Ihr wisst, mir fällt so was schwer (ööhäm) und deshalb werde ich mich nicht für ein Foto entscheiden, sondern meine Lieblingsfotos zur Parade stramm stehen lassen. Soll der Martin schauen, wie er damit klar kommt!

Meine Lieblings-Hochzeitsfotos hatte ich ja schon…

ok. fangen wir an. Verrückterweise hab ich einige Fotos Anfang des Jahres geschossen, von denen ich damals dachte: „Holy Moly – verdammte Hacke, dasja geil…“. Als ich sie mir gerade eben nochmal rausgekramt ist, bin ich ganz anderer Meinung…

Mein erstes Lieblingsfoto 2011 fand ich bei meinem ersten Gehversuch im Großformat. Ich hatte aus irgendeinem Grund einen Ortho 25 geladen:

 

Ein Besuch bei Freunden und eine Handvoll geiler Aufnahmen. Eins davon mag ich besonders:

 

Könnt Ihr Euch noch erinnern? DAS Foto hasste mich:

 

2 Bräute und ich in einem 72er Ford Mustang. Hier, nehmt das:

 

Ich war im Urlaub auf Bornholm und fotografierte Viehzeug. Ich glaub, dümmer hat mich noch nie ein Schaf angeschaut:

Ich fotografiert das Debüt-Album der „Liebe Minou“ und bin von dem Ergebnis noch heute total besessen:

Dann fotografierte ich das Debüt-Album des australischen Sänger & Songwriters Joel Havea und kann mich nicht entscheiden, welches ich am schönsten finde…
Das war das Frontbild des Albums:

Ich traf einen Lebenskünstler und war sehr beeindruckt:

Ein ungewöhnliches Familienportrait aus einer ganzen Reihe schöner Aufnahmen. Ich weiss immer noch nicht, was mich an diesem Foto so fasziniert. Ich liebe es!

 

Ein Kurztrip nach Polen und dieses Foto, dass ich mir immer und immer wieder gern ansehe:

Kann man einen 20 Jahre alten Orwo Film noch entwickeln? Ich konnte:

 

Das Schloss von einem der mich beeindruckte:

Im Jackie Su in Bremen fand ich ein Hammer Environment:

Und das hier kämpft sich in mein „All-time-favorite“-Herz. Fashion Shooting im East:

23 Responses

  1. Pingback : Das fotografische Highlight 2011

  2. Pingback : Blogparade: Mein bestes Foto 2011 | Hauptstadtkind

  3. Die letzten beiden Bilder gefallen mir richtig gut, insbesondere das aus dem East. Na ja, und falls ich diese beiden ausschließe gewinnt das Schaf. 🙂

    Frohe Weihnachten!

  4. Josh_hb

    Zu den Fotos im Jackie Su und im East habe ich ja bekanntermaßen einen persönlichen Bezug, deshalb aber nicht nur deshalb sind sie weit oben bei mir. Familienfoto a la Steffen bliebt meine Nr. 1 und häng ich mir irgendwann in die Wohnung.

  5. Rene

    Ist mir alles sowas von EGAL!!! 🙂
    Mein Favorit ist ganz klar der LEUCHTURM! Warum? Alleine die Geschichte dazu ist Preisverdächtig!!!

    Besinnliche Weihnachtszeit Euch Allen!

    Gruß René

  6. Jutta

    schwanke zwischen Minou und dem Hass-Bild. Die Familienserie ist nicht meins, einerseits zwar ziemlich gut, aber andererseits werde ich suizidgefährdet, wenn ich die länger anschaue.
    Aber alles in allem: Chapeau!

  7. Ich war schon in Deinem Buch total begeistert von dem „Foto, das Dich hasste“. Und ich bin es immer noch! Glaub mir, der Kampf hat sein müssen! Vielleicht erschließt sich ja irgendwann mal, warum.
    Fav #2 ist das ungewöhnliche Familienportrait. Irgendwas hat es damit auf sich…

  8. Darf ich Klugkacker spielen? Der Mustang muss aus den 60ern sein. Ab den 70ern waren die Heckleuchten nicht mehr dreigeteilt sondern durchgängig. Und die Mustangs der 70er waren extrem hässlich 😉

    (Du weisst, ich mach das nur, weil ich hier sonst überhaupt gar nix zu meckern finde. Was du machst ist ausnahmslos großes Kino.)

  9. ach da hab ich ja auch gleich dank deiner tollen verlinkung wieder etwas zu lesen und denke ich kenne noch nicht alles…..langeweile plagt den herrn…egal viele gute fotos dabei die ich auch gerne wieder hier anstarre und das mit den 2 bräuten..naja was soll ich da sagen…;) nüschte halt

    schöne auswahl haste getroffen…

  10. Oh, das sind wirklich Perlen. Das Schaf ist zu gut, ich glaube die können gar nicht anders, als blöd schauen 🙂 Am Besten gefällt mit das Familienportrait mit dem ’schwebenden‘ Mädchen im Hintergrund, wunderschön.

Leave a Reply