10
Mrz
2011
0

Workshop Hochzeitsfotografie die Zweite

Da stand ich vergangenen Samstag wieder vor 12 gespannten Augenpaaren, die aus allen Teilen Deutschlands angereist waren und referierte über mein Lieblingsthema Hochzeitsfotografie. Gekommen war eine bunte Mischung aus Ein- und Aufsteigern, Ambitionierten und Profis. Dabei waren „Gesichter“, die ich nur von Ihren Avataren aus meiner Kommentar- und Twitter-Timeline kannte und ich freute mich, nun auch mal in das gesamte Gesicht blicken zu dürfen 😉
Die Zeit verging wie im Flug und ich hatte ob des geballten Pensums an Informationen, Mühe alles loszuwerden, was mir am Herzen lag. Als ich das zweite mal auf die Uhr sah, war es draussen bereits dunkel, doch ich schaute in glückliche Gesichter, was mich wiederum glücklich machte.



Foto by Martin Scriba



Ich hatte ein paar eingeladen, dass ich im letzten Jahr bereits einmal „in echt“ vor der Linse hatte und die Beiden waren so professionell, daß die Teilnehmer wirklich schöne Motive sammeln konnten.

Als ich dann am Montag die ersten Blogposts einiger Teilnehmer (Martin Scriba, Birgit Engelhardt, Sebastian Willus) über meinen Workshop las, dachte ich mir: „Wow! Da kann ich mich dran gewöhnen!“
Doch schau ich in meinen Hochzeits-Buchungs-Kalender, wird mir ehrlicherweise klar, daß es von Mai bis September nicht den Hauch einer Chance für einen Workshop gibt…  
So wird mein vorerst letzter Workshop Hochzeitsfotografie für diese Saison am Montag, den 18.04.2011 in Hamburg stattfinden.  Infos und Anmeldung hier: http://www.stilpirat.de/workshop-hochzeitsfotografie-hamburg/

Ich würde mich freuen, wenn ich noch mal ein paar von Euch Motivation und Sicherheit für anstehende Hochzeiten geben kann…

5 Plätze sind noch frei

You may also like

Inside Vietnam | Nebel
Stand der Dinge, neue Workshops und so…

8 Responses

  1. Ein toller Blog!
    schade, dass sich schon letztes Jahr geheiratet habe und demnach so ein Fotoshootings hinter mir habe. die Bilder sind wirklich klasse. Mich würden die Mülltonnen weniger stören. Sie machen das Bild erstmal zu einem besonderen Bild.

  2. Thomas

    Na klar sind die Mülltonnen erbesenzählerei! Aber Steffen hat schon oft geschrieben das er Fotos macht die man nicht einfach irgendwohin in eine Schublade schiebst, sondern die Bilder stehen möglicherweise ein lebenlang auf einen Nachttisch bei den Leuten. Wenn du 200 mal im Jahr auf das Foto schaust irgendwann fallen dir die „Negativen“ Aspekte auch auf!

  3. Hihi. Sehe dich gerade im tidenhub-stream fachsimpeln und schwärmen 🙂
    Ist schön dich mal in Bewegtbildern zu erleben. Insofern kann ich schon verstehen, wieso alle so scharf auf deine Workshops sind.
    Schade also dass es vorerst keine mehr geben wird.

  4. Ich fänd‘ einen Hochzeitsworkshop auch wirklich mal grandios -- ich weiß nicht ob ich das schaffe (da Montag). Habe mir dein E-Book vor ein paar Wochen gekauft und hab es fast in einem Stück verschlungen :))

    Ich bleibe dran und vieleicht klappts ja doch mal!

    Grüße
    Marc

  5. Also.. das ist schon ein bisschen Erbsenzählerei mit den Mülltonnen.. ich hab sie erst beim dritten Mal suchen überhaupt wahrgenommen.. 😉
    Tja Steffen.. da haste Dir nen Feld aufgetan, wofür Du ja kaum Zeit hast.. musste weniger fotografieren.. 🙂

    M.

  6. Thomas

    Ein sehr schönes Bild allerdings würden mich die Mülltonnen im Hintergrund doch mächtig stören. Vieleicht kommt ja mal ein Workshop etwas näher richtung Aachen, Köln, Ruhrpott dann wäre ich sicherlich auch mal dabei wenn es sich einrichten ließe! 😉

  7. Auf jeden Fall ein Punkt auf meiner ToDo Liste, der noch abgearbeitet werden muss -- ein Workshop bei Dir 🙂

    April passt mir leider gar nicht, da ich einfach nicht die Zeit finde. Aber der nächste Herbst/Winter kommt bestimmt und dann auch wieder mehr Zeit für Workshops 🙂
    Der Fragenkatalog wird bereits erarbeitet 😉

Leave a Reply