1
Sep
2011
0

Shooting & Listening to Joel Havea

Warum um Himmels Willen, bleibt ein australischer Backpacker auf Weltreise ausgerechnet in Deutschland hängen und erklärt dieses Land auch noch zu seiner neuen Heimat? Ich weiss es nicht! Joel Havea hat so einige Sachen auf Lager, die man so schnell nicht durchschaut. Zum Beispiel: Wo war er die letzten Jahre und wieso ist er nicht längst berühmt? Er sieht blendend aus, schreibt wundervolle Songs, singt wie der Sohn von Jack Johnson und Melody Gardot und spielt Gitarre, dass selbst olle Bohlen nicht anders konnte, als im Respekt zu zollen.

Ich hab Joel Havea vor einiger Zeit bei einem Kekskonzert kennengelernt und war vom Auftritt des jungen Australiers total angetan. Als mich sein Produzent Achille Fonkam dann vor einigen Monaten mit frischem Liedgut seines bald erscheinenden Albums versorgte und mich nach einem Shooting Termin fragte, zierte ich  mich nicht eine Sekunde. Cooles Zeug zu fotografieren, mach ich am allerliebsten! 😉 Und so zogen wir Anfang Augustins Hamburger Gängeviertel, was mich von seiner Vielseitigkeit echt überzeugt hat. Beim Shooting kümmerte sich die liebe Lila Mint um das MakeUp und Mr. Marvin Smith um Styling & Posing… was´n schönes Arbeiten!

 

joel-havea-6 joel-havea-3 joel-havea-1 joel-havea joel-havea-10 joel-havea-9 joel-havea-8 joel-havea-7 joel-havea-6 joel-havea-5 joel-havea-4 joel-havea-3 joel-havea-2 joel-havea-1Joel Haveas Debut Album „You make me belive“ erscheint im Herbst und ich darf Euch heute  schon mal ein paar geile Snippets aus diesem Album präsentieren.

YEAH! PRE-LISTENING-PARTY!

Hört mal in die wundervollen Tracks rein:

Wenn Euch die Musik gefällt, könnt Ihr hier ganz schnell Fan von ihm werden und dann verpasst Ihr auch nicht den Veröffentlichungstermin:
Joel Havea Fanpage:

Hier alle weiteren links zum glücklich werden:

Website: www.joelhavea.com
Facebook: www.facebook.com/joelhavea
myspace: www.myspace.com/joelhavea/

Meinen Blogbeitrag und die Fotos „liked“ ihr wie immer hier:

You may also like

Joel Havea „My Dear“
Jarle Bernhoft

22 Responses

  1. Pingback : Joel Havea “My Dear” (Teaser) | Der Stilpirat

  2. Pingback : Was war, was wird… | Der Stilpirat

  3. AnnettB

    sorry…ich finde den hype und die kommentare zu diesen bildern ein wenig übertrieben…wenn das die top 10 auswahl sein soll…und coolness und credibility erlangt man nicht durch S/W umwandlung…aber über geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten.
    ich wünsche dem durchaus sympatischen musiker trotzdem erfolg…

  4. Du willst wissen wo er so lange war? Er kam aus Australien und war als Flugzeugingeneur bei einen Zulieferer für Airbus tätig. Ich weiß noch, wie ich für ihn die Zugänge freigeschaltet habe und mit ihm ins quatschen kam. Viele wollen aus Deutschland nach Australien und er kommt ins nasse Hamburg. Ist ein sehr symthaptischer Kerl! Freut mich für ihn, dass seine Karriere nach oben geht!

  5. Wow, wirklich sehr tolle Bilder… besonders das Fitz (also Fahrrad) bringt nochmal ein paar Coolheits-Punkte.
    Musik läuft auch -- sollte es die zweite Platte bei mir werden, mit Fotos vom Stilpiraten? Sieht danach aus!

  6. Rene Flindt

    Sorry, aber ich weiß langsam nicht mehr was ich noch schreiben soll?!…ich finde es großartig wie Du es immer wieder schafst, Dich selbst zu übertreffen! 1A Portraits!

  7. Oh mann, Steffen, das ist der Wahnsinn! So unglaublich gute Portraits habe ich selten gesehen! Respekt! Scheisse das Angebot mit dem Shooting hätte ich mal annehmen sollen, dazu werden wir wahrscheinlich nicht mehr kommen, und wenn ich dann sowas sehe, bekomme ich Tränen in den Augen! 😉

  8. hehe, okay. Ja, hättest du, keine Frage…

    Aber war da viel zum „Make Uppen“? Immer wieder etwas Abpudern, nehmen ich an?!
    Ich kenne mich da nicht aus, deshalb Frage ich.
    Kann ja auch sein, dass da mehr dahinter steckt, was ich nicht sehe. Und wenn das so ist, hat die Katharina einen super Job gemacht 🙂

  9. Perfekte Kombination von Musik und Fotografie. Passt perfekt zusammen….!

    Ich höre es gerade beim Hochezeitsbilder bearbeiten im Hintergrund 🙂

    Eine Frage hätte ich allerdings: War es für diese Aufnahmen zwingend notwendig jemand fürs Make Up und fürs Posing zu haben?

    Grüße aus dem Süden!
    Marc

  10. Sehr cool (Fotos wie auch seine Songs). Allerdings hab ich noch eine Frage: Wenn sich da einer extra um Posing kümmert, sagt der dann haarklein an wie er zu stehen hat oder wie muss ich mir das vorstellen?

Leave a Reply