31
Dez
2020
0

Tage mit Paul

Was für ein Jahr. Was für ein Wahnsinn. Meldungen, älter als 12 Stunden, sind der Podcast von letzter Woche, in einem Wort: hinfällig. Es war das Jahr derer, die sich bewegten und jener, die sich nicht bewegen konnten. Ich durfte immerhin das tun, was ich kann: Fotografieren. Ich beobachte Paul Ziemiak fotografisch nun schon etwas länger. Mein erstes Foto von ihm liegt seit 2013 auf meiner Festplatte. Und in jedem der vergangenen Jahre dachte ich: Was soll da noch kommen? Und dann kam 2020 – wahrscheinlich auch um mir zu sagen, dass dies die albernste aller Fragen ist.

Nun begleitete ich Paul mit meiner Kamera also auch in diesem, verrückten Jahr, einmal mehr um zu zeigen, dass hier ein Mensch hinter all dem steht. Und ich litt und freute mich mit ihm.