5
Sep
2014
2

Der Compagnon Weekender in der „Stilpirat-Edition“

compagnon-stilpirat-edition-1-2
Als der Valentin und ich vor etwa einem halben Jahr in Ghana bierselig irgendwo im OFF im Sonnenuntergang saßen, quatschten wir über sein neues Baby – den Compagnon-Weekender, eine Kamera-Tasche, die deutlich größer ist, als der „Compagnon-Messenger“, der mir seit Jahren um die Schulter klebt.  Der Weekender ist prädestiniert für Fotografen, die ein bisschen mehr Equipment dabei haben, als nur einen Body und 3 Objektive. Für mich als Hochzeitsfotograf war der Weekender natürlich auch gleich interessant, weil ich viele Hochzeiten habe, bei denen ich mit dem Flugzeug über Wochenende irgendwohin fliege. Ich hatte bisher eigentlich immer meinen Lowe-Pro Koffer dabei, allerdings ist es immer ein Spiel mit dem Glück, ob sie mich mit dem Ding durch den Handgepäck-Check lassen, weil der Koffer leider doch ein klein wenig zu groß ist, um als Handgepäck durchzugehen. Der Weekender hat genau die richtige Handgepäck-Größe, ist super-unauffällig, todschick UND: ich habe keine Diskussionen mehr!  🙂

…und wie wir so am Strand sitzen und über unseren Taschen-Fetisch philosophieren, wurde im Mondschein die Idee für eine Compagnon-Weekender-Stilpirat-Edition geboren. Ich mag ja immer alles „im Style“ und so bat ich Valentin meine Edition so zu gestalten, dass sie sich Material-technisch und farblich mit meinem Messenger ergänzt. Und irgendwie liebte ich die Idee, mein Motto „Life is about saying „yes!“ irgendwo darauf zu lesen… Und Valentin bestand darauf, dass das Compagnon-Notizbuch und ein Ghana-Logbuch (oder auch ein Vietnam Logbuch – Mondschein und so – ihr wisst schon…) in der Tasche schlummern, wenn der Käufer sie öffnet. Prost! So wird´s gemacht!

Tja, und letzte Woche kam dann das Paket mit meiner eigenen Stilpirat-Weekender-Edition! Holy Shit sieht das Ding geil aus! Die schönste Kamera-Tasche der Welt! Ich dreh durch! Der einzige Nachteil: Sie ist auf 25 Stück limitiert. Der reguläre Preis der Tasche liegt ja bei 549,-€. Meine Edition kostet gerade mal 50,-€ mehr, dafür liegt ein Ghana-Bildband (49,-€) und ein Compagnon-Notizbuch (35,-€) bei – insofern ist wiederum sie günstiger als der reguläre Weekender. Das Außenmaterial ist 100 % echtes, handgeöltes, naturbelassenes Büffelleder, welches im pflanzlichen Gerbverfahren ohne weitere Zusätze gegerbt wird. Das Leder hat den sogenannten „Pull-Up“ Effekt, d.h. die Tasche bekommt mit der Zeit eine Patina, ähnlich wie ein alter Club-Sessel aus Leder. Du kannst die Tasche nach Deinem Belieben im Innenraum aufteilen, wie es Dir am besten passt. Im gesamten Innenbereich ist Klettvelour eingenäht mit Polster als Innenraumteiler. Dass die Tasche  nicht in Massenproduktion in Asien, sondern in Handarbeit in Europa gefertigt wird, muss ich nicht dazuschreiben, oder??

Hier im Shop  gibt es noch mehr Infos

Und hier sind noch mehr Bilder:

compagnon-stilpirat-edition-1 compagnon-stilpirat-edition-2 compagnon-stilpirat-edition-3 compagnon-stilpirat-edition-4 compagnon-stilpirat-edition-5 compagnon-stilpirat-edition-6compagnon-stilpirat-edition-1-3

You may also like

Ich bin kein Rucksack-Typ, aber…