21. Juni 2010

Wegdreher

Es passiert mir eigentlich auf jeder Veranstaltung – immer wieder…

Ich bin also auf einer Veranstaltung und soll fotografieren. Den kiloschweren Boliden um den Hals streune ich durchs Gewühl wie ein Tiger auf der Jagd und suche nach “Momenten”. Ah, Stop – da…, … denke ich und bringe mich in Position. Motiv: “Zwei Damen mittleren Alters im angeregten Gespräch”. Doch, aus dem Augenwinkel werde ich erblickt und schwupps dreht sich die Linke wie von der Tarantel gestochen mit dem Rücken zu mir.
(weiterlesen )

17. Juni 2010

Das richtige Bild zum Fotowettbewerb

Ich find Fotowettbewerbe ja schon alleine deshalb geil, weil das eigene Werk endlich mal raus kommt. Was soll das denn auch die ganze Zeit auf dem eigenen Flickr Account herum schlummern? Also, los raus, an die frische Luft du Foto!

Hat man sich dann entschieden mitzumachen, kommt die zweite Frage: Welches Foto? Ich hab im Laufe der Zeit festgestellt, daß ein Foto immer auch sehr von der Sichtweise des Betrachters abhängt. Fotos, die ich total toll finde, lassen mein Umfeld mitunter gähnen und umgekehrt.
(weiterlesen )

16. Juni 2010

Nachts am Bahnhof Maschen

Ich hätte nie gedacht, daß ich mal auf einer Brücke stehe und Züge fotografiere. Ich hab die Typen früher belächelt… Nunja… Als Herr Spiegelberg mit der Idee eines nächtlichen Fotowalks am Bahnhof in Maschen um die Ecke kam, hatte ich trotzdem sofort Lust… Mal wieder dummes Zeug labern und mit Leuten unterhalten, die Fotografie lieben.

Ich begann wie immer damit, Langzeit-Belichtungsreihen abzufeuern, bis ich mich darauf besann, daß es  mir meine D3s es erlaubte auch wesentlich kürzere Zeiten im hohen ISO Bereich zu machen. Das Ergebnis war erstaunlich denn es sah bereits ohne weitere Bearbeitung nach HDR aus:
(weiterlesen )

15. Juni 2010

Fotowettbewerb “100 x Schlaaand!”

Nun ist es also soweit: Das WM Fieber hat auch mich gepackt! Und obwohl ich sonst keinerlei Hingabe zum Fussball habe, gröle ich bei jedem Angriff unserer Mannen wie ein Elch in der Brunft und lass mich gehen.

Seit der letzten Fussball-WM im Heimatland ist es ja nun auch “erlaubt” schwarz-rot-goldene Farben zu tragen, ohne dabei gleich in dezentrale Schubladen gesteckt zu werden. Ich freu mich riesig über dieses wiedergewonnene Selbstbewusstsein und halte – wann immer ich was sehe – mit der Kamera drauf. Am vergangenen Sonntag – dem ersten Spiel unserer Mannschaft  - war ich als Fotograf auf einer WM-Party gebucht und das Motivglöckchen übertönte sämtliche Vuvuzelas. Ich “sammelte” wieder mal schöne Momente und dann kam mir die Idee:
(weiterlesen )

11. Juni 2010

Das Staunen der Lämmer

Die “Sony World Photography Awards” sind jedes Jahr Anlaufpunkt für viele Fotografen und Chance, sich einem breiten Publikum zu stellen. Die Güte der über 80.000 Einsendungen ist hoch und ein durchstöbern durch die Galerien auf der offiziellen Seite dieses Wettbewerbs ein riesiger Fundus an Bild-Ideen und Momenten die unter die Haut gehen.Den begehrten “L´Iris d´Or” -Preis erhielt in diesem Jahr der italienische Fotograf Tomaso Ausili mit seiner Einsendung “Das Staunen der Lämmer” – einer Fotografie, die unter die Haut geht und die mich lange beschäftigte.
(weiterlesen )

Seiten: 1 2 3 ... 65 66 67 68 69 ... 91 92 93