31
Aug
2009
0

Shooting “Liebe Minou”

minouEs ist schon einige Monate her, da traf ich den Kollegen Spiegelberg auf dem Kekskonzert der bezauberten „Liebe Minou„. Ich hatte für diese Ausnahmekünstlerin bereits eine Grundlegende visuelle Ausrichtung erarbeitet und wollte nun damit beginnen, das Ganze auch fotografisch mit Leben zu füllen. Herr Spiegelberg schien mir auf Grund seiner lomografischen Kompetenz der ideale Partner. Ich wollte der Künstlerin einen grundlegend analogen Touch verpassen- weit weg von „Hochglanzmagazinästhetik“.  Mein Konzept, kleine fotografische Geschichten mit ihr zu erzählen gefiel nicht nur ihm sondern auch ihrem  Label Tshak „k“ Boom.

Liebe Minou erzählt in ihren Lieder ebensolche kleinen Geschichten. Beim Hören ihrer Lieder hat man das Gefühl ein Blick in ihr kleines Tagebuch werfen zu dürfen und hat Teil an ihrer kleinen verrückten Welt. „Mary Poppins“ meets „fabelhafte Welt der Amelie“. Ich bin sehr glücklich, daß ich hier mit einer Künstlerin und ein Label zusammenarbeiten kann, die sich ebenso behutsam wie offen auf meine Konzepte einlassen.

Der erste kleine Bildgeschichten-Ausflug sollte uns aufs Land führen – also zu mir vor die Tür 😉 Die Idee: Ich kümmere mich ums „Front-Shooting“, während der Spiegelberg als stiller Beobachter mit allerlei altem analog-Lomo-Gedöns „von der Seite“ Stimmungen sammelt. Ich selber hatte mich entschieden auch mit altem Material zu arbeiten und so hatte ich die Rolleicord dabei. Munitioniert hatte ich einen Kodak Porta NC der mir auf Grund seiner deutlichen Farben als der Richtige erschien. Sicherheitshalber war natürlich auch die Nikon D90 in der Tasche. Mit Ihr machte ich bei besonders schönen Sets zusätzlich ein paar „Safety-Shots“.

Heraus gekommen sind fabelhafte Fotografien, ein schöner Tag, ein glückliches Label, eine glückliche Künstlerin und zwei Blogeinträge. Zwei? Ja, Herr Spiegelberg hat gerade zeitgleich seine eigene Blogpost zu „Liebe Minou“ geschrieben und präsentiert seine Geschichte und die Auswahl seiner Fotos in seinem Blog. Also schaut mal hinüber zu ihm: www.spiegelberg.org

Wer mehr über Liebe Minou erfahren möchte schaut unter: http://www.myspace.com/liebeminou und http://www.facebook.com/ichliebeminou

.

.

3 Responses

  1. Pingback : Liebe Minou | Der Stilpirat

  2. Über deinen neuen Artikel hier in die Fotos gestolpert… sehr schöne Fotos von einem hübschen, einmaligen Mädel! Sie haben wirklich ein wenig Amelie-Flair, gefallen mir sehr gut. Man wartet förmlich auf den bunten Schmetterling, der gleich ins Bild fliegt.

  3. Pingback : Kekskonzerte | Der Stilpirat

Leave a Reply