17
Apr
2016
7

Wochenrückblick (9) – Place to be

Vietnam, die siebte Woche. Wir fahren wieder quer durchs Land, von der laotischen Grenze bis rüber in die Halong Bucht und zurück nach Hanoi. Mittlerweile zu einer fahrenden Einheit zusammen gewachsen, lachen wir wie so oft, viel zu laut, staunen ergriffen um 5Uhr morgens auf einem Berg über den Wolken, schämen uns unserer Tränen nicht, drücken und trösten uns, halten uns fest und lassen uns los. Fotografisch wächst hier der eine oder andere unglaublich über sich hinaus, fasst Mut und überwindet Grenzen. Ich mittendrin, kann gar nicht fassen, was Truppe hier gerade leistet und wie wir zu Freunden werden. Katrina brachte es im letzten Tourblog-Eintrag auf den Punkt: „…eine Gruppe, deren Dynamik, Zusammenhalt und Empathie schier magisch scheint. Die wie ein einziges Lebewesen durchs Land mäandert, Herz und Seele in gerechten Portionen untereinander aufgeteilt.…“ #<3

Ok, genug Herzscheisse! Mal was Lustiges: Unsere Übernachtung im Dschungel von CatBa wurde zur kleinen Dschungelprüfung. Yannick verbrachte die Nacht mit einer anständigen Ratte im Zimmer und Katrina huschte kurz vor dem Schlafengehen ein kleiner Skorpion (vielleicht war es auch nur eine Riesenkakerlake) unters Bett… Nun denn, vor drei Wochen hatte ich an selber Stelle noch eine stattliche(!) Spinne (mit leuchtenden Augen) im Zimmer und Kerstin schlief mit einer Fledermaus unter der Decke… es wird nicht langweilig! Die gelben Riesengeckos in den Zimmern zählen wir schon gar nicht mehr mit… Und irgendwie hatte ich meinen Mitstreitern ja auch Abenteuer versprochen… Und überhaupt: Morgens, bei der Frühstückssuppe erzählen wir stolz von unserem Mut. #wheldenwiewir

Was gab es sonst noch?

Der Film, den ich über diese Reise machen will, nimmt Formen an. Ich habe viel gutes Material gedreht und bin mittlerweile recht zuversichtlich. Und es gibt Pläne für eine Ausstellungsreihe mit den Reportagen, die hier auf unserer Tour entstanden sind. Stay tuned…

Bei meinem Widelux-Projekt bin ich jeden Tag auf´s Neue hin- und hergerissen. Wer hatte eigentlich diese Scheiß-Idee? Es gibt Tage, da denke ich „wow, wird das geil“, dann gibt es andere Tage… #herrje

Zurück in Hanoi hatte ich die ersten 17 Filme in ein hiesiges Labor gebracht. (Achja – das hatte ich noch gar nicht erzählt: Ich habe – dank eines Hinweises von Matthias hier im Blog (Tausend Dank!) ein Labor in Hanoi gefunden, das mir wenigstens die Farb-Negative entwickelt hat.) Beim ersten Sichten schwanke ich noch zwischen Enttäuschung und Zuversicht. #analogscheisse #leckmichdoch

Nun denn: hier ein paar Panorama- und Knipsbild-Impressionen der letzten Woche ohne Anspruch auf Fotografie-Revolution

vietnam_steffen_boettcher-1 vietnam_steffen_boettcher-1-3 vietnam_steffen_boettcher-1-5 vietnam_steffen_boettcher-1-6 vietnam_steffen_boettcher-1-7 vietnam_steffen_boettcher-1-8 vietnam_steffen_boettcher-1-9 vietnam_steffen_boettcher-1-4 vietnam_steffen_boettcher-1-10 vietnam_steffen_boettcher-1-11 vietnam_steffen_boettcher-1-12 vietnam_steffen_boettcher-1-13 vietnam_steffen_boettcher-1-14 vietnam_steffen_boettcher-1-15 vietnam_steffen_boettcher-1-16 vietnam_steffen_boettcher-1-17 vietnam_steffen_boettcher-1-2 Kopie

You may also like

Das war die Inside Vietnam Tour
Leider keine Strecke

1 Response

  1. Hallo Steffen,

    du hast einen sehr tollen Blog, den ich schon seit längeren lese.

    Besonders deine Beiträge über deinen Aufenthalt in Vietnam sowie die vielen Bilder begeistern mich. Ich träume auch schon seit längeren von einer Reise dorthin. Doch im Moment fehlt mir einfach die Zeit dafür.

    Liebe Grüße
    Carole

Leave a Reply