22. September 2014

Die Mindclass, neue Workshops und so…

stilpirat_2 Im Interview mit meinem Freund Hollywood hatte ich  ja schon kurz angerissen, dass ich an einem neuen Workshop bastele, bei dem es irgendwie nicht so richtig um Fotografie geht. Es wird eher eine Art “Kreativ-Camp-Persönlichkeitsentwicklungs-Dingens”. Mein lieber Freund Josh hatte die Idee, das Baby “Mindclass” zu nennen und ich fand den Namen sehr stimmig. Worum geht es? Ich habe mich in den letzten Jahren sehr intensiv mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinandergesetzt und mir wurde immer bewusster und klarer, dass der größte Stein im Weg immer du selbst bist. Es sind die eigenen Denkmuster, die dich, dein Umfeld und deine Arbeit bestimmen. Es passiert in meinen Workshops sehr oft, dass Leute sagen: “Ach Quatsch! So einfach machst du das?!??” und ich denke: “Klar! Kann man es überhaupt komplizierter machen?” Ich merke immer wieder, dass sich viele Fotografen immer mehr “verkopfen” und im “falschen See fischen”. Ich glaube, es ist an der Zeit, mal einen Workshop zu geben, bei dem ich nicht zeige, wie ich irgendwas fotografiere, sondern WIE ich denke und vor allem WARUM. Ein schwieriges aber extrem spannendes Thema. Es wird dabei neben einem theoretischen Teil auch viele praktische Übungen geben, die sicherlich den einen oder anderen “Aha – Effekt” hervor rufen. Die Teilnehmer meiner Masterclass konnten sogar schon ein bisschen in das Thema hinein schnuppern, weil ich am zweiten Tag Abends beim Abschlußessen immer noch mal eine Art “Druckbetankung” in Sachen Persönlichkeitsentwicklung gebe. Nun will ich das Thema also in einem zweitägigen Workshop behandeln…
(weiterlesen )

25. Oktober 2013

Ich mag die Stimmung

stilpirat-heidestudio-ronny-ritschel-1

Die letzten Wochen waren ziemlich eng getaktet. Ich hatte kaum Zeit hier im Heidestudio irgendwas länger vorzubereiten – also im Sinne von “Spiel- und Probierphase”. Da war dieser geile neue S35 Fresnelspot, den ich erstand und aus Zeitmangel nur ansehen durfte. Dann der Besuch von einem, dessen Arbeit ich bewundere; Ronny Ritschel von Blogtimes.info, den ich hier in Sachen Businessfotos coachen durfte und von dem ich “am Rande” diesen tollen Lichttest-Schnappi machte. Julia und Gil waren zum coaching hier – diese beiden Talente aus Leipzig… tja, und dann 2 Masterclasses am Stück…  Salbeitee, Reden, mit den Armen fuchteln, Kaffee und wieder Salbeitee. Und dann sitzt du in der ersten freien Stunde hier am Schreibtisch im Büro und liest diese wundervolle Blogpost von Marc Wiegelmann, der gestern noch hier mit feuchten Augen am Tisch sass und denkst: Wahnsinn das alles!
(weiterlesen )

29. April 2013

Unterwegs mit Frida (5)

stilpirat-hochzeitsfotografie-workshop-3

Am Wochenende gab ich mal wieder ein Hochzeitsfotografie-Workshop und wie immer hatte ich Frida und Claude als “Brautpaar”. Natürlich lässt sich mit einer Meute im Rücken, nicht wirklich konzentriert fotografieren, zumal ich gleichzeitig auch immer erkläre, was ich das tue und warum. Aber trotzdem finden sich hinterher auf der Karte, das eine oder andere Bildchen, das sich zu zeigen lohnt…
(weiterlesen )

22. März 2013

Snappys vom Workshop Hochzeitsfotografie

stilpirat-workshop-2

Ein paar Snappys vom letzten Hochzeitsfotografie-Workshop hier bei mir in der Nordheide. Hat wieder mal riesig Spaß gemacht, wenngleich ich mit Jetlag und schlechten Nachrichten zu kämpfen hatte. Der Wettbewerb an Workshops zum Thema Hochzeitsfotografie wird ja mittlerweile immer größer und unüberschaubarer, weshalb ich meine Teilnehmer möglichst so mit unendlich Motivation und Inspiration infizieren will, dass sie mich auch ohne Bestechungs-Goodie weiterempfehlen. :-)Und dann lese ich am Sonntag Morgen bereits die erste wundervolle Review einer Kursteilnehmerin und bin froh, dass mein Plan aufging. Linda und Marcus zogen direkt nach und auch sie schrieben ein paar schöne Gedanken zum Workshop auf: 
(weiterlesen )

10. März 2011

Workshop Hochzeitsfotografie die Zweite

Da stand ich vergangenen Samstag wieder vor 12 gespannten Augenpaaren, die aus allen Teilen Deutschlands angereist waren und referierte über mein Lieblingsthema Hochzeitsfotografie. Gekommen war eine bunte Mischung aus Ein- und Aufsteigern, Ambitionierten und Profis. Dabei waren “Gesichter”, die ich nur von Ihren Avataren aus meiner Kommentar- und Twitter-Timeline kannte und ich freute mich, nun auch mal in das gesamte Gesicht blicken zu dürfen ;-) Die Zeit verging wie im Flug und ich hatte ob des geballten Pensums an Informationen, Mühe alles loszuwerden, was mir am Herzen lag. Als ich das zweite mal auf die Uhr sah, war es draussen bereits dunkel, doch ich schaute in glückliche Gesichter, was mich wiederum glücklich machte.
(weiterlesen )

Seiten: 1 2