22
Sep
2009
0

Private Moon

moon„Private Moon“ ist Poesie für die Augen. Es erzählt die Geschichte eines Mannes der den Mond vom Himmel fallen sah, ihn bei sich aufnahm und den Rest des Lebens mit ihm verbrachte.
Was im ersten Moment an die Kindergeschichte des Mondbären erinnert,  ist weit mehr als das. Die russische Seele und ihre hilflose Einsamkeit wurden hier sehr interessant in Szene gesetzt. Mir zeigen diese Fotografien vor allem, daß es in der Fotografie auf die Idee ankommt.

Die Fotos wurden von den russischen Fotografen Leonid Tishkov und Boris Bendikov umgesetzt. Mehr zu diesem Projekt gibt es hier: leonid-tishkov.blogspot.com

You may also like

Interview mit Andreas Chudowski
Ich mag die Stimmung

4 Responses

  1. Pingback : Links am Samstag: und vieles mehr | Shockmotion

  2. Richtig, richtig gut. Wow.!!
    Klasse arbeit und die idee ist mehr als nur toll. Die umsetzung und damit auch die Bilder gefallen mir.
    Ich wünsche mir mehr von solchen Projekten! :)

    lg
    markus

  3. Ohja, traumhaft dieser Privatmond. Ich hätte auch gern so einen. Auch die Fotos sind klasse.
    Hatte die mal irgendwo in einer Zeitschrift gesehen und ausgeschnitten. (das war vor der ganzen Web2.0/Blog Zeit!)

Leave a Reply