30
Jan
2009
0

Phrasen "Top Neun"

Phrasen

Ich bekomme gern Aufträge – ja ich gebe es zu: Ich bin käuflich!
Ich habe sogar ein Konto bei einer Bank eingerichtet weil man irgendwann damit begann mich für meine Arbeit zu bezahlen. Die ersten Jahre konnte ich mein Glück nicht fassen, denn es lief sogar so gut, daß ich davon leben konnte. Irgendwann im letzten Jahr gab es dann plötzlich eine Art „Bruch“ – nicht, daß ich keine Aufträge mehr bekam – eigentlich war genau das Gegenteil der Fall. Nur irgendwie kam mir das Konto bei der Bank überflüssig vor… Deshalb an dieser Stelle mal meine „Duhastzwartollearbeitgemachtaber…Phrasen „Top Neun“:

1. „Liquiditätsengpass“ (Hurra, nun hab ich auch einen!)
2. „im Zahlungslauf sein“ (Mit anderen Worten: frühestens in drei Wochen!)
3. „Buchhaltung mal fragen“ (man holt sich noch mal ein paar Tage „Luft“)
4. „ist letzte Woche eigentlich raus“ (Vorstufe zu 5.:
5. „Zahlendreher“ (Passiert mir auch ständig!)
6. „noch etwas Geduld haben“ (noch mal 8-10 Wochen)
7. „wurde weitergeleitet“ (Super nach 4 Wochen)
8. „wenigstens schon mal die erste Hälfte“ (Ich schicke dann das nächste mal auch das halbe Logo rüber)
9. „Chef war im Urlaub“ (Was passiert eigentlich wenn er aus dem Urlaub nicht wiederkommt?)

Über das Ranking an sich habe ich mir allerdings noch keine Gedanken gemacht!

1 Response

  1. Hi, genau dasselbe kenne ich auch. Habe teilweise dieselben Spielchen bei meinen Kunden. Aber die Leistung muss natürlich asap erbracht werden….
    Gruss Alex

Leave a Reply