12
Aug
2010
0

Pferdefotografie

Ich lebe hier in Seppensen in der Nähe von Buchholz in einer Gegend, in der es von Pferden und Pferdeweiden nur so wimmelt. Insofern war es nie die Frage „ob“, sondern nur „wann“ mich die erste Anfrage bezüglich eines Pferde-Foto-Shootings erreichen sollte. Ich gebe zu, daß ich mich über die Herausforderung echt gefreut habe, denn Pferde zu fotografieren gilt gemeinhin als äußerst schwierig. Zwar sind sie imposant und schön anzusehen und als Fotograf vermutet man ein Motivklingeling Galore, doch haben die Tiere mehr Charakter als man vermutet und ihr Verhalten kann durchaus zickig und divenhaft sein.

In meinem Fall war das Pferd glücklicherweise von so edlem Charakter, daß ich wenig Probleme mit dem ihm hatte. Einzig Bildwinkel, Perspektive und Ausschnitt liessen mich rotieren und so schraubte ich von 16 bis 200 mm alles mal drauf.

Das Licht war an diesem Spätnachmittag einfach herrlich und ich arbeitete überwiegend mit Gegenlicht, was den Bildern teilweise einen schönen weissen Schleier verpasst hat.

Ich hoffe, da kommt mehr aus der Richtung… macht echt Spaß!

You may also like

Interview mit Andreas Chudowski
Ich mag die Stimmung

11 Responses

  1. Pingback : Viehzeug | Der Stilpirat

  2. Ich find das super, dass du auch mal Pferde fotografierst! Ich mache das schon länger, aber ich finde das sehr interessant, wie andere bekannte Fotografen das machen. Der Bearbeitungsstil entspricht auch meinen Vorstellungen eines solchen Shootings, genau wie bei Boris.
    (Was klar, dass der Pferdeliebhaber hier auch seinen Senf dazugeben muss! ;))

  3. Ich finde sie genial diese Serie und Vertrautheit, Glück und Schönheit werden durch Deine Art der Aufnahmen und Bearbeitung ausgedrückt. Tolles Licht und wirklich Klasse, die Auftraggeberin wird sicher stolz sein auf die Fotos :-)

  4. sehr sehr schöne Fotos, gefallen mir gut! Ich habe neulich auch mal das Pferd meiner Freundin aufnehmen sollen, da war ich noch nicht so kreativ (hatte auch viel respekt vor dem großen Tier, bin selbst eher auf Hundegröße geeicht ;-)) -- Für das nächste Mal habe ich tolle Anrgeungen bekommen. Danke!

  5. Unglaublich gut getroffen. Sehr stimmungsvolle Bilder. Es ist aber auch ein sehr hübsches Pferd und es scheint ziemlich groß zu sein (oder ist die Reiterin sehr klein?)

    Farb- und SW-Bilder sind sehr nach meinem Geschmack bearbeitet :) und mir gefällt, wie Du teilweise mit den Unschärfen im Vordergrund gearbeitet hast (ob bewusst oder aus der Not geboren ist dabei eigentlich auch egal) -- das erzeugt so eine Art natürlichen Weichzeichner/Vignette und regt zum träumen an.

    Gefällt mir wirklich sehr gut. Gäbe es einen Flattr-Button, ich hätte ihn jetzt gedrückt :)

  6. hallo,
    die Fotos gefallen mir ausgesprochen gut -- auffällig ist, dass z.Zt. wohl der Retro-Touch (ich nenne es mal so) wohl ziemlich gefragt ist. Mir persönlich gefällt das sehr gut.
    Eine sehr schöne Serie inkl. der beiden Hauptpersonen.

  7. Das sind wirklich superschöne Aufnahmen geworden, auch wenn ich Pferdebilder meist ein wenig.. wie soll man sagen.. kitschig finde. Erinnern halt schnell an Poster in Mädchenzimmern. Aber deine Bilder sind wirklich toll geworden. Auch der Gegenlichteffekt gefällt mir supergut..

  8. Wirklich sehr schöne Fotos. Auch wenn ich nicht so der Pferdefan bin. Aber auf diesen Fotos kommt eine wirkliche Vertrautheit zwischen Reiterin und Pferd rüber. Wunnderbar.

  9. Die Schwarz-Weiss-Aufnahmen gefallen mir am Besten. Bei den farbigen stört mich irgendwie etwas, leider kann ich dir nicht genau sagen was mir negativ auffällt. Vermutlich aber einfach eine momentane Geschmacksfrage, denn auch meine eigenen Farb-Aufnahmen, die in diese Richtung gehen stören mich zur Zeit irgendwie.

Leave a Reply