12
Nov
2009
0

Nude Paper

nudeNude Paper versteht sich recht treffend als „FASHION MAGAZINE FOR THE UNDERDRESSED AND OVERSEXED“ und tanzt damit bereits in der ersten Ausgabe gekonnt und einbeinig auf dem Ästhetik-Drahtseil. Ein erster Blick überzeugt jedoch sofort den eigenen Anspruch und zeigt, daß die Herausgeber in der Tat etwas von ihrem Handwerk verstehen. In der ersten Ausgabe finden sich schwarz/weiss Fotografien von Anselm Woesler, William Gentle, Felix Krüger, Tom Seelbach, Manuel Pandalis, Daniel Schröder und Chon Choi die sich sehr gekonnt auf den Spagat zwischen Aktfotografie und ein wenig mehr verstehen.

Hinter dem Projekt stecken die beiden Hamburger Hannes Deter und Til Schlenker denen ich viel Erfolg bei diesem Projekt wünsche.

Zu bestellen ist das Heftchen für gerade mal 8,90 € im Gudbergshop.

Einen ersten Blick gibt´s hier:

NUDE from Nude Paper on Vimeo.

link: www.nude-paper.com

You may also like

Winterliche Wallpaper für alle
Schlaaand – ein Sommermärchen

2 Responses

  1. Also die Zurückhaltung an Kommentierfreudigkeit zu dieser Sache ist zwar einerseits faszinierend, andererseits aber doch ziemlich erschreckend -- vor allem wenn man bedenkt wie viele da draußen nur zu gerne ihr Geld damit verdienen würden, bis ins stramme Rentenalter hinein den ganzen Tag nichts anderes zu fotografieren als sich wollüstig an einsamen Sandstrandbuchten dahinräkelnde Badenixen, bekleidet mit einem Hauch von Nichts…

    Ich oute mich jetzt mal: Spannendes Thema, werde ich weiter verfolgen!

    Und danke für den Beitrag!

Leave a Reply