22
Jan
2017
8

Im Instax Rausch

Die Analog-Phase meiner fotografischen Entwicklung will mich nicht so ganz gehen lassen. Immer wieder versuchte ich mich in den letzten Jahren zu verabschieden, mal laut, mal leise. Sie schien es mitzubekommen und verwickelte mich in Gespräche, bei denen immer die Logik gegenüber dem Gefühl unterlag. Die Wahrheit hingegen lachte sich ins Fäustchen. 

Und so entschied ich mich nach meiner letzten Widelux-Experience im letzten Frühjahr in Vietnam, den ganzen Kram doch wieder in die Bucht zu werfen und dem Spaß ein Ende zu setzen. Und wenn die Photokina im letzten Jahr nicht gewesen wäre, hätte ich als „endlich-zur-Vernunft-gekommener“ in Frieden sterben können. Dem war nicht so, denn als ich in Köln am Fuji-Instax-Stand vorbei schlenderte und die Mini-Ausstellung der kleinen Bildchen entdeckte, begann mein Fotografen-Herz abermals zu frohlocken… Was wäre, wenn ich beim nächsten Vietnam-Trip mit nichts anderem fotografieren würde…

Und so kam es. Ich hatte dann in Fernost drei Wochen nichts als eine Instax Mini 90 um den Hals baumeln und begab mich in einen Instax-Rausch, der meine Dopamin-Ausschüttung in neue Höhen krachen lies. Und nach einigem Herumprobieren entschloss ich mich, dort nur noch Hochformat-Triptychons zu fotografieren, was mich wieder völlig neu sehen lies und im Anschluss-Motiv denken übte…  Und als ich dann die Doppelbelichtungsfunktion entdeckte und den neuen monochrom-Film in die Kamera legte… ach… (* wirft die Arme hysterisch nach oben)

Vor drei Tagen verteilte ich dann den großen Karton mit hunderten Instax-Bildchen aus Vietnam im Studio und kroch wie ein Wels auf der Erde, um die passenden Bildchen zusammen zu suchen… und es macht solchen Spaß!! Und ihr werdet es mir nicht ausreden! Nein,  mir egal, ob ihr das Scheisse findet. Lasst mich mit eurer Logik in Ruhe. Hier die erste Rutsche unzusammenhängender Aufnahmen. Und es kommen noch mehr. Das ganze Studio liegt noch voll damit…

Klick macht groß.

 

stilpirat_instax_vietnam-1

stilpirat_instax_vietnam-2

stilpirat_instax_vietnam-3

stilpirat_instax_vietnam-4

stilpirat_instax_vietnam-5

stilpirat_instax_vietnam-6

stilpirat_instax_vietnam-7

stilpirat_instax_vietnam-9

stilpirat_instax_vietnam-10

stilpirat_instax_vietnam-11

stilpirat_instax_vietnam-12

stilpirat_instax_vietnam-13

stilpirat_instax_vietnam-14

stilpirat_instax_vietnam-15

stilpirat_instax_vietnam-16

stilpirat_instax_vietnam-17

stilpirat_instax_vietnam-18

stilpirat_instax_vietnam-19

stilpirat_instax_vietnam-20

stilpirat_instax_vietnam-21

 

You may also like

In der Einfachheit liegt das Glück – Abenteuer Vietnam (I)
Der Norden Vietnams (Teil 2)

19 Responses

  1. Coole Sache das Sir!
    Ich finde (deine) Triptychons toll. Kenne aber kaum jemand, der das macht.
    Mich halten die Instax Preise auch ab. Andere Alternativen sind aber auch nicht billiger. Wobei mich aber das kleine Instax Format irgendwie reizt.

  2. Tina

    Yes! Du hast Dich wieder selbst übertroffen… wenn ich die Bilder anschaue, denke ich nur eines: Mehr, mehr, mehr davon! Du bist großartig!

    LG Tina

  3. Einfach toll. Aber auch na toll! Jetzt will ich auch eine… Aber warum Du allen Analagkram verkauft hast verstehe ich nicht. Die gehen doch nicht kaputt, und man kann sie zur Not einfach in eine Kiste packen und in ein paar Jahren wieder rausholen.

  4. Herrlich! Ganz große Instax-Liebe, ich kann gar nicht genug davon bekommen. Und deine Collagen sind großes Kino, unheimlich inspirierend, danke. Viele Grüße aus Bochum, Dani

  5. Bei den ersten paar Serien dachte ich ja noch „Meeeh, nicht so meines!“ aber ab #7 (mit dem Baum in der Mitte) gefallen die mir richtig gut… ich glaube… oh oh… GAS is calling 😛

  6. Inspirierend. Die Welt anders sehen. Zusammen schrumpfen auf ein kleines Bild, gebannt hinter Plastik. Die Welt kennen lernen in dem man sich bewusst beschränkt. Und konserviert damit.
    Ich arbeite länger schon mit den Instax. Allerdings momentan nur mit dem Drucker und plotte mir damit meine, im eigenen Stil bearbeiteten Bilder aus, um daraus ein eigenes Projekt zu zaubern.

    Bei Interesse hier ein Link zum Blog, in dem sie zum Einsatz kamen. https://noirinlyra.blogspot.de/2016/12/love-lost.html

  7. Sehr coole Bilder. So eine Instax Kamera hab ich mir auch schon öfters angesehen. Leider hab ich keine Ahnung von Analoger Fotografie. Wir haben hier eine uralte Canon Kamera die drauf warten das der Film endlich voll wird.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://mirrorarts.at Foto/Travel/Lifestyle

  8. Super, wie immer Deine Bilder und Ideen. Meine persönliche Instax Erfahrung seit Weihnachten … 11 Bilder ohne Probleme und seit heute blinkt das „E“ für „Error“ und nichts geht mehr. Rücksendung läuft. Habe mir jetzt die Leica sofort bestellt und hoffe, dass ich auch endlich richtig loslegen kann.

  9. Love them! Toll. Ich habe auch eine Instax aber bei mir sind die Bilder meistens total überbelichtet, weil der Blitz automatisch rausfährt. Ohne Blitz sind sie total unscharf… musstest Du auch rumprobieren…? Liebe Grüße!

  10. Warum solltest du es auch nicht mehr tun?

    Ob analog oder digital erstellt -- was zählt ist, dass du geile Fotos machst. Machst du langweilige Fotos, kannst du das auch mit der teuersten Kamera der Welt tun -- sie bleiben langweilig. 😉

    Zum Glück langweilst du mit diesen Ergbnissen nicht.

    Weitermachen! 🙂

Leave a Reply