23
Jul
2013
0

Hochzeitsfoto auf 4×5 Großformat

hochzeitsfoto-im-großformat-1

Ach Ihr Lieben, hier brennt gerade die Hütte. Die Saison lässt mir kaum Zeit, das schöne Wetter zu genießen und dann ist auch noch der Steuerprüfer im Haus. Tja, und dann „halse“ ich mir freiwillig auch noch eine analog-Hochzeit auf. Naja, um ehrlich zu sein, liebe ich meine Contax 645 in der Hand und hab das Paar quasi überredet, sich darauf ein zu lassen. Als Dankeschön, wollte ich zusätzlich ein paar Großformat-Aufnahmen mit der Graflex machen.

In meiner perfekten Welt ging ich davon aus, dass ich die Filme nach der Hochzeit einfach ins Labor bringe und anschliessend gescannt und im perfekten „Look & Feel“ nur noch auswählen muss. Aber es gibt sie nicht – die perfekte Welt. Abgeschnittene Negative, zudem verdreht und mit Speedentwicklung der tollen Lichter beraubt, lässt mich die Pausbacken aufblasen und alles von vorn und selbst scannen. Schwarz/Weiss-Filme entwickle ich hier selber – da hab ich bisher bei externen Laboranbietern nur den schwarzen Peter gezogen. Aber wenn ich mich ran setze, alles selbst mache und dann die Ergebnisse sehe, will ich wieder nur noch analog fotografieren. Es ist ein ewiges auf- und ab zwischen „Sieg“ und „Verzweiflung“.  Aber wahrscheinlich gehört das dazu. 

hochzeitsfoto-im-großformat-1-2 hochzeitsfoto-im-großformat-1-3

Drüben bei meinem zweiten Ego – dem Heidefotografengibt es die ganze Strecke

Gear: Graflex Speed Graphic (4×5) mit Aero Ektar auf Efke100

You may also like

Der letzte Schwung Widelux-Aufnahmen aus Vietnam und ein fantastischer Trailer
Vietnam on Film