14
Sep
2017
1

Hey Steffen, wie zufrieden bist du denn nun mit der Sony Alpha 9 ?

Die Frage ist mit einem Wort beantwortet: sehr! Während ich für Katalogproduktion untrennbar mit der Pentax 645z verbunden bin, greife ich bei Reportagen mittlerweile ausschließlich zur Sony A9. Die Kamera hat – so mein Fazit nach der ersten Saison – meine Arbeitsweise und meinen Workflow ein ganzes Stück verändert. Ich bin schneller und effizienter geworden, habe den elektronischen Sucher schätzen gelernt und liebe die Face-Detection… Ich will nie mehr zurück.

Ich könnte das alles hier in einer Blogpost zusammenfassen, meine Erlebnisse schildern und meine Ergebnisse präsentieren, doch am Ende… ach… nimm das Ding in die Hand und probier sie aus… den Rest übernimmt die Kamera…

Diese Chance ergibt sich jetzt, denn Sony hat mich vor zwei Wochen gefragt, ob ich Lust hätte eine kleine Workshop-Tour durch Deutschland zu machen und von meinen Erfahrungen und Eindrücken zu berichten. Dabei sollen die Teilnehmer natürlich die Möglichkeit bekommen, die Kamera selbst zu testen. Das Ganze wird für die Teilnehmer kostenlos sein und sich inhaltlich um meinen Arbeitsalltag auf Hochzeiten drehen.

Hier die Termine, Eure Anmeldung könnt ihr beim jeweiligen Händler machen:

Am 25.09.:
DINKEL GmbH & Co. KG, Landwehrstraße 6, 80336 München, Tel.: 089 / 55 21 8 – 150, www.dinkel-foto.de

Am 26.09.
PHOTO UNIVERSAL Kleiber GmbH & Co. KG, Max-Planck-Str. 28, 70736 Fellbach, Tel +49-711-95760-0, E-Mail, kontakt@photouniversal.de

Am 27.09.
GM-Foto GmbH, Taunusstrasse 47, 60329 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (69) 2385 70 0, Web: www.gmfoto.de
E-Mail: gmfotonospamplease@nospampleasegmfoto.de

Am 28.09.
fotogena GmbH, Foto Video MultiMedia – Rheinstraße 7-9, 64283 Darmstadt, Tel.: 06151/17737-6, E-Mail: helgardzebisch@fotogena.de , Web: www.fotogena.de

Am 04.10.
Foto Meyer digital imaging GmbH, Welserstr. 1, 10777 Berlin, T: 030/ 23 50 99 13, E: professionals@fotomeyer.de, www.fotomeyer.de

Am 05.10.
Calumet Photographic GmbH, Bahrenfelder Straße 260, 22765 Hamburg, Anmeldung: http://enews.calumetphoto.de/u/gm.php?prm=Xf6mQpNkbF_536595806_2108990_5

Die Workshops dauern etwa 4h und beginnen immer am Nachmittag. Genaue Startzeiten müsst ihr beim jeweiligen Händler erfragen.

Ich würde mich freuen, Euch zu sehen!

 

You may also like

Israel – die Negev Wüste
Erste Eindrücke der Sony Alpha77

10 Responses

  1. Wie ist der Akkuverbrauch der A9?
    Ich bin mit meiner A7 nie ohne 5 Ersatzakkus für einen Tag aus dem Haus… War auch einer der Gründe, warum ich sie nach 2 Jahren wieder verkauft habe…

      1. Oh, dass sind ja interessante Infos ;o)
        Über welchen Zeitraum erstrecken sich die 1500 Bilder?
        Werden sie fast am Stück, oder mit „viel“ An- und Ausschalten ?

        Danke und Gruß,

        Andreas

  2. Ich kann mich Steffen nur voll anschließen. Habe lange überlegt, ob ich den Wechsel von Canon (hatte mit 2x 5d iii und 645z gearbeitet) zum Sonylager durchführen soll und hab es bis jetzt nicht bereut. Die Camera ist um sovieles leichter und vor allem unauffälliger, genial für Reportagen. Und leise ist sie … unhörbar! Einfach genial!
    Der Fokus ist, wenn man anfängt ihm zu vertrauen, eine absolute Wucht! Es ist ne echte Überwindung, sich von den Single-Fokuspoints zu trennen, die sich nach Jahren des DSLR-Gebrauchs in die Netzhaut gebrannt haben und dem Fokus-Wide zu vertauen … aber es funktioniert. Zumindest bei der Face- & Eyedetection!
    Eyedetection -- ja, das ist was Tolles. Ein Druck auf den Knopf (den man frei wählen und konfigurieren kann) und der Fokus klebt am Auge der Braut, oder was bei mir auch noch wichtig ist, der spielenden Kinder.
    Frei programmierbare Knöpfe Leute . Ich kann mir einen Knopf aussuchen und ihn frei konfigurieren. Und damit meine ich nicht, da leg ich den Fokus drauf, oder den WB … nein, richtig frei!
    Man kann einem Knopf die Fokusart + Fokusfeld + WB + Blende + Verschluss + + + zuweisen … unglaublich! Wo ich vorher 2 Rädchen drehen und X Einstellungen vornehmen musste, passiert genau mit einem druck und Halten des Knopfes. Lasse ich los, bin ich sofort wieder zurück im „normalen“ Betrieb. Innerhalb von nichtmal 1 Sekunde in nem anderen Modus zu sein ist verflucht GEIL! Besonders bei einer Hochzeisreportage!
    Aber was schreib ich hier … besucht einen Workshop von Steffen, testet das gute Stück und macht Euch selbst ein „Bild“ von dieser Kamera! Die ist wirklich jeden € wert! Ich glaub, ich komm auch nach Frankfurt und guck mir das mal live an …

Leave a Reply