9
Sep
2009
0

Früher war alles besser!

frueherFlickr macht Spaß. Sobald es mir meine Zeit erlaubt, durchforste ich die schier endlosen Weiten dieses riesigen Bilddatenspeichers. Von „belanglos“ bis „wow“ lässt sich hier alles finden. Besonders die Sammlungen alter Fotografien haben es mir angetan. Es gibt ein paar Flickr-Gruppen die sich speziell auf alte Bilder spezialisiert haben.  Hier werde ich immer wieder auf Fotografien aufmerksam, die mich unter anderem auch wegen ihrer unglaublichen Qualität und Abbildungsschärfe begeistern.

Wenn ich solche Fotografien sehe, frage mich ernsthaft, ob sich die Fotografie wirklich weiterentwickelt hat. Damals wurden keine superschnellen, vielfach vergüteten Autofokusobjektive verwendet. Man fotografierte mit vergleichsweise einfachem Equipment und erreichte doch eine Qualität die der heutigen mitunter weit überlegen ist.

Ein paar Favoriten aus dieser Reihe habe ich nachfolgend mal zusammen getragen.

Sehr ergiebig ist der Fotostream von The Library of Congress. Die nachfolgenden Aufnahmen stammen allesamt aus den 1940er Jahren. Als Fotograf wird Alfred T. Palmer genannt

The Carpenter

The Cleaner

Woman Working

P51 "Mustang"

Students

.

Ebenfalls sehr interessant ist das Nationaal Archief of the Netherlands. Hier habe ich die folgende Aufnahmen gefunden. Sie stammen aus den Jahren 1910 bis 1920:

Samurei

Strandleben

Unfall

Noch ein Unfall

Flugzeug

.

Auch beim Fotostream vom National Media Museum lohnt sich ein Besuch. Hier gehen die Aufnahmen teilweise bis ins Jahr 1890 zurück…

Mother and Child

Woman reads…

Migrant Mother

Girl photographing…

Two young girls

.

You may also like

Inside Vietnam | Nebel
Interview mit Andreas Chudowski

4 Responses

    1. Alle Fotos sind laut „The Library of the Congress“ Farbfilm-Scans und nicht weiter bearbeitet. Das wäre bei der Fülle an Bildern auch ein Heidenjob! Das hier das Filmmaterial gescannt wurde, sieht mal auch an den Einkerbungen an der Seite der Bilder. Fotografen „markieren“ so ihre Magazine mit denen der Film fotografiert wurden.

  1. Ich glaube nicht, das sie früher besser waren. Nur anders. Z.B. die Farbqualität der Filme war eine ganz andere. Diese Farbstimmung würde man heute nur noch mit Bildbearbeitung hinbekommen.
    Zum anderen haben sich teilweise die Motive und deren Darsteller geändert. Wo kannst du heute schon eine Frau (inkl. Föhnwelle und Kleid) mit Baby, das im Bastkörbchen liegt, fotografieren?
    Es sind schöne Bilder, kein Zweifel, doch ich finde genauso tolle Fotos heute in aktuellen Galerien.

    Was sich aber zu früher geändert hat, ist die Quantität der Bilder. Heute fotografiert Hinz und Kunz und es wird alles veröffentlicht, egal ob gut oder nicht. Die Spreu vom Weizen zu trennen, wird immer schwieriger und zeitaufwendiger….

  2. Peter

    Guten Tag!

    Sind die Photos vielleicht nachträglich aufgearbeitet worden?

    Die Qualität der Bilder, die jetzt auch mit Kameras der unteren Preisklasse bei entsprechenden Engagment möglich sind, unterscheidet sich schon von den Fotos der einfachen Leute von damals(sofern sie überhaupt fotografische Möglichkeiten hatten…)

    Aber der Grundgedanke des Beitrages beschäftigt mich auch schon eine Weile…

Leave a Reply