4
Jul
2011
1

Flitterwochen-Shooting auf Sylt

Sein Herz zu öffnen und einen Unbekannten hinein zu lassen, ist nicht  einfach. Und doch geben sich meine Hochzeitspaare diesem Experiment jedes Wochenende hin. Es liegt an mir, beim Kennenlerntermin und beim Probeshooting die größtmögliche Nähe zu den Brautpaaren auszuloten, um später bei der Hochzeit den besonderen und mitunter auch besonders intimen Augenblick einfangen zu können. Mir gelingt dies vor allem dadurch immer besser, daß ich mein eigenes Herz zu öffnen vermag und ein besonderes Verhältnis zu meinen Brautpaaren aufbaue. Ich nehme dieses Verhältnis sehr ernst und es ist für mich nicht einfach nur „ein Job“ den ich mache…

Nun war ich in der vergangenen Woche auf Sylt und verbrachte einen Teil der Flitterwochen mit einem Paar, welches ich zuvor bereits bei ihrer Hochzeit in Krefeld fotografisch begleiten durfte. Wir hatten also schon eine gewisse „Schnupperzeit“ zusammen und als wir uns dann auf Sylt trafen, war es, als liefen sich alte Bekannte über den Weg…

Ich könnte viel Worte darüber verlieren, wie passend und angenehm sich alles anfühlte und dass wir einen unvergesslich schönen Abend am Strand verbrachten, der mit der untergehenden Sonne bei 30°C, Rotwein und Käse unterm Leuchtturm endete.  Doch im Grunde reicht es, wenn es im Herzen der „Dabeigewesenen“ bleibt…

Ja, die beiden hatten „Eier“ und wenn es mehr von dieser Sorte Mensch geben würde, wäre die Welt um einiges besser…

flitterwochen-sylt-28-2 flitterwochen-sylt-30 flitterwochen-sylt-29 flitterwochen-sylt-28 flitterwochen-sylt-11 flitterwochen-sylt-14 flitterwochen-sylt-9 flitterwochen-sylt-3 flitterwochen-sylt-30 flitterwochen-sylt-29 flitterwochen-sylt-28 flitterwochen-sylt-27 flitterwochen-sylt-26 flitterwochen-sylt-25 flitterwochen-sylt-24 flitterwochen-sylt-23 flitterwochen-sylt-22 flitterwochen-sylt-21 flitterwochen-sylt-20 flitterwochen-sylt-19 flitterwochen-sylt-18 flitterwochen-sylt-17 flitterwochen-sylt-16 flitterwochen-sylt-15 flitterwochen-sylt-14 flitterwochen-sylt-13 flitterwochen-sylt-12 flitterwochen-sylt-10 flitterwochen-sylt-9 flitterwochen-sylt-8 flitterwochen-sylt-7 flitterwochen-sylt-6 flitterwochen-sylt-5 flitterwochen-sylt-4 flitterwochen-sylt-3 flitterwochen-sylt-2 flitterwochen-sylt-1

44 Responses

  1. Katrin

    „Trash the dress“ :o)
    Sehr schöne Aufnahmen. Mein absoluter Favorit ist Nummer 27.

    Wie schön ist es doch, dass es für jeden Geschmack den passenden Fotografen gibt ;o)

  2. Pingback : Was war, was wird… | Der Stilpirat

    1. …und ich hab lieber „schiefe“ Horizonte als „beschränkte“ und wenn Du mal in meine linkliste schauen würdest, könntest Du sehen, dass mir Schwarz-Bild durchaus ein Begriff ist…

  3. Tobias

    sehr coole Idee mit dem Anzug/Kleid ins Wasser 😉 wenn ich mal heiraten sollte dann würde ich mir wünschen Dich als Fotograf zu bekommen (vielleicht wird es ja was in 2012) 😉
    Gruss Tobias aus FFM

  4. WOW! Sind ja einige super tolle Bilder dabei. Sehr natürliches Licht, wahre Emotionen des Paares und viel Mut mit den teuren Sachen in das kalte Salzwasser zu springen. Respekt, aber die Bilder waren es auf jeden Fall wert!

  5. Sonja

    In deinem vorletzten Post hast du über Premieren geschrieben und wie diese das Leben verlängern können.
    Ich hatte letzte Woche eine Menge Premieren: Ich habe geheiratet, war ebenfalls das erste Mal auf Sylt, bin in einem langen Kleid ins Meer gesprungen und habe an einem unvergleichlich schönen Abend unter einem Leuchtturm ein Picknick mit „alten Bekannten“ gemacht.
    Das ist es wohl, was du meinst: manchmal muss man Mut haben, auf den eigenen Bauch hören
    und tun, wovon man bisher geträumt hat. Man bereut meistens nur die Dinge, die man NICHT getan hat und äußerst selten die Dinge, die man getan hat.
    Und wenn diese Momente dann noch auf Bildern festgehalten sind, die so echt sind, dass sie beim Betrachten jeden Funken Glück, Spaß und Liebe zurückholen (unglaublicherweise sogar für ganz fremde Menschen!) -- dann verlängert sich das Leben wohl tatsächlich…
    Danke nochmal für alles! 🙂

  6. Johannes

    Sehr beeindruckend. Sowohl die Ideen und Perspektiven auf den Fotos als auch die natürliche Wirkung und der Mut des Brautpaars.

  7. Nur ein Wort: „atemberaubend“. Dieses tolle deutsche Wort schafft es, die Fotos da oben perfekt zu beschreiben! Das ist der absolute Wahnsinn, Steffen! Ich gebe Martin absolut Recht, die beste Serie bisher. Obwohl, irgendwie denke ich das JEDES MAL!!!

  8. Klar, die Umgebung und das Licht hat euch zugespielt, aber Steffen, Steeeffeen, das ist wohl die beste Serie, die ich bisher von dir gesehen habe. Oh Yeah! Und die beiden haben offenbar auch ihren Teil dazu beigetragen, dass diese tollen Bilder möglich wurden.
    Ich bin begeistert. Es würde mir nur sehr schwer fallen einen Favoriten zu wählen, aber das letzte könnte mein Fav werden. Geil!

  9. Kompliment an den Fotografen, aber auch an das Paar, da zieht nicht jeder mit.
    Nr 15 und 16 mag ich besonders, obwohl für die andere Brauerei in Hamburg arbeite 😉

  10. Wow. Wirklich atemberaubend schön. Auf jedem einzelnem Bild ist wirklich dieses Gefühl der Vertrautheit zwischen dem Brautpaar zu entdecken. Die ganzen Farben umrahmen die „Motive“ perfekt, aber dass muss wahrscheinlich gar nicht mehr bei deinen Bildern sagen. 🙂

Leave a Reply