28
Okt
2009
0

Ein Pirat in Bayern

bayernEin netter Nebeneffekt meines Jobs ist, daß man rumkommt. So trug es sich zu, daß ich vergangenes Wochenende zu Besuch im schönen Bayernländle war. Der Kollege Bauersart (mit dem ich dort gemeinsam ein sehr nettes Projekt stemme) bot sich als Fremdenführer und Kenner der ländlichen Szene an und so wurde dann halbtags „ge-Ausflug-t“.

Unser erstes Ziel war die Zugspitze. Deutschlands höchster Berg macht einem sein Zwergendasein auf  imposante Art klar. Meine Nikon D90 mit dem aufgesattelten Fisheye sowie einem „28/2,8“ sollte dem Berg klarmachen, das es auf Größe allein nicht ankommt. So erwies ich dem Berg mit diesem wunderschöne Panorama – zusammengesetzt aus 3 Einzelbildern – meine Ehre.
Zuspitze Panorama

Der zweite Tag begann ebenfalls mit einem wunderschönen Panorama, welches Kollege Bauersart auf vortreffliche Weise anheim trug. In der Ferne sieht manim Berg versteckt, bereits das nächste Tagesziel und Mekka Kompaktkamera tragender Asiaten: Schloß Neuschwanstein.

Panorama

Eines für alle Designliebhaber dieser Welt: Der Märchenkönig Ludwig war ein geschmackssicherer und designverliebter Yuppi, von dem man eine Menge lernen kann!

Und nun noch weitere Eindrücke:

Ein kleiner Hinweis zu diesen und allen anderen Fotos auf dieser Website sei mir erlaubt: Da es in letzter Zeit verstärkt Anfragen für Prints verschiedener Bilder von mir gab, habe ich bei Fineartprint einen kleinen Shop mit meinen Fotografien angelegt in dem von der Grußkarte über Leinwand und gerahmtes Foto alles zu haben ist.

So kann man beispielsweise obiges Zugspitzenpanorama für knackicke 3,69 € als Grußkarte bestellen. Die Erlöse aus den Fineartprint-Verkäufen dienen übrigens ausschliesslich meiner persönlichen Bereicherung.

You may also like

Inside Vietnam | Nebel
Interview mit Andreas Chudowski

7 Responses

  1. Ich war erst im Mai auf „Kini-Tour“ über die Zugspitze, Neuschwanstein, Chiemsee und Co. Aber meine Bilder sind nicht mal im Ansatz so schön wie deine!

    Hut ab!

  2. Hi Marcel,
    Kondenswasser entsteht, wenn die Kamera noch warm aus der Kamera-Tasche kommt und plötzlich der Kälte ausgesetzt wird.
    Ich habe die Kamera „langsam“ auf die Kälte „vorbereitet“, sie bei der Fahrt Richtung Zugspitze in der Hand gehalten und nicht in der Tasche gelassen. Mehr nicht…

Leave a Reply