3
Jan
2011
0

Aus der Fotokiste: Diana Amft

Im Jahr 2004 bekam ich den Auftrag, einen Musik-Videodreh fotografisch zu begleiten und ein paar Aufnahmen für eine Single “ zu shoten. Die Künstlerin: Diana Amft. Sie hatte damals als Schauspielerin gerade ihren ersten Kinoerfolg mit dem Streifen „Mädchen Mädchen“ und wollte mit dem zweiten Teil daran anknüpfen. Für dee Soundtrack von „Mädchen Mädchen 2“ sang sie dann auch ihre erste Single „Funky Freakshow“ – begleitet von den Popstar-Gewinnern der Schweiz „The Tears„.

Ich stand damals ehrlicherweise noch total am Anfang, und hatte im Vergleich zu heute gerade mal das nötigste Basiswissen. Trotzdem nahm ich den Auftrag rotzfrech an und begleitete Diana Amft und die Tears mit der Kamera 2 Tage lang. So schlecht schien ich nicht gewesen zu sein, denn ich bekam damals gleich noch den Auftrag für das Shooting und die Gestaltung der Folgesingle der Tears und des Booklets des „Mädchen Mädchen 2 – Original-Soundtracks“.

Gestern hab ich wieder daran erinnert, denn Diana Amft spielt wieder die Hauptrolle in der neuen Staffel von Doctor´s Diary auf RTL. Mittlerweile bekam sie dafür sogar schon den Grimme Preis. Ich hab bisher noch nie eine Folge davon gesehen und muß zugeben, daß ich weder den ersten noch den zweiten Teil von  „Mädchen Mädchen“ gesehen habe. 😉
Aber an ein Foto schaue ich mir immer mal wieder an. Weil es für mich der Anfang meiner fotografischen Karriere und eines meiner ersten verkauften Fotos war.

You may also like

Inside Vietnam | Nebel
Interview mit Andreas Chudowski

3 Responses

  1. Kann mich nur anschließen, dass ist wirklich ein schönes Bild. Besonders der Lichteinfall und die Helligkeit macht es so schön und ’soft‘.

    Doctor’s Diary ist übrigens witziger als man denkt. Hab beim Schauen schon viel gelacht. Nächste Woche gehts ja wieder los, kannst ja mal rein schauen;)

  2. Einen solchen Karrierestart wünschen sich sicher viele Menschen. Ich muss zugeben, dass ich deinen Blog nur recht selten Besuche und daher deinen Werdegang nicht kenne, aber wenn dieses Bild zu Anfang deiner Karriere entstanden ist, dann habe ich und mit Sicherheit viele Andere mit mir, noch einen laangen Weg vor mir.

    An diesem Bild gefällt mir besonders das Spiel mit dem Schatten und das es, trotz des vermeintlich starken Lichts von vorne, trotzdem weich im Gesamtbild anmutet. Ausgezeichnet!

    es grüßt,
    der Ben

Leave a Reply