27
Apr
2010
0

dann eben Wismar…

Ich weile in dieser Woche an der schönen Ostsee um mal ein First Class Ferienhaus „tutto completto“ abzulichten. Die Hausherrin gab mir entspannte 5 Tage Zeit in denen ich mich hier Zimmer für Zimmer vorarbeite und …wohnen darf ich natürlich auch hier… mit Seeblick…  ich gebe zu, es gibt beschissenere Jobs.…

Gestern regnete es hier leider und da ich erst mal vermeiden will, jedes Foto mit Fensterblick im Nachhinein mit blauem Himmel und Wolken nachzuretuschieren, warte ich mal die kommenden Tage ab und hoffe, die Sonne zeigt sich…

Nun denn. Der graue Himmel und diesige Sicht zwangen mich umzuplanen und so wagte ich einen Trip ins nahegelegene Wismar. Das Hansestädtchen brauch sich nach meiner ersten Einschätzung architektonisch nicht verstecken und kann sich durchaus einen gewagten Vergleich mit westdeutschen Standards gefallen lassen. Bitte erwartet jedoch von mir  nicht, daß ich für Euch die architektonischen Highlights dieser Stadt in langweilige Postkartenmotive umsetze (gähn)…

Ich habs mal wieder auf meine Art festgehalten und bitte darum mit etwas Nachsicht auf die im Anschluß gezeigten Fotos zu reagieren. Ich mag eher sperrige Hafenathmo als schön restauriertes…

You may also like

Inside Vietnam | Nebel
Interview mit Andreas Chudowski

9 Responses

Leave a Reply