21. Januar 2012

Ich hab schon besser ausgesehen

Ich hab gerade Gegenbesuch aus der Lausitz. Wurde auch Zeit. Karsten hab ich bei meinem Besuch damals in der Lausitz so mit meiner Graflex angefixt, dass er fortan mit nervösem Finger in die Bucht starrte und nach der Traumkombi Speed-Graflex und Aero Ektar Ausschau hielt. Und wenn ein Mann wie Karsten von etwas träumt … :-) Natürlich brachte er sein Baby mit und natürlich wollte ich mit ihm Fotografieren und Entwickeln. Und natürlich legt sich ein Stein nach dem anderen in unseren Weg.
(weiterlesen )

18. Januar 2012

Hotelzimmershooting mit der Jacki

Ich gebe zu, meine gestrige Blogpost war textlich etwas verwirrend, doch ging es mir letztlich um das Foto, welches ich zeigen wollte (und es waren ein paar “Internas” verwurstet ;-) ) Ja, ich beginne mit der “Jacki” (Polaroid 110A 4×5 Conversion) Porträts zu schiessen und es fühlt sich verflucht noch mal gut an, damit zu arbeiten. Es scheint mir die perfekte Symbiose aus meiner Art zu fotografieren und einem Stück fotografischer Ingenieurskunst. Jedes Foto ist etwas ganz Besonderes, weil ich viel bewusst an die Dinge herangehe und das Ergebnis für sich steht. Und ja, ich liebe den “Schmelz”…

Am vergangenen Montag durfte ich einem Shooting meines verehrten Kollegen Markus Schwarze beiwohnen. Und nachdem Markus alles im Kasten hatte, hatte ich die “Jacki”  bereits startklar. Von den 4 Aufnahmen, die ich schoss, brachte es die letzte genau auf den Punkt. Das war es, was ich wollte (klick macht groß):

 

Man soll ja in “Serien” denken. Mir “sagt” das Foto allerdings bereits alles.

Model: Nicole Film: Kodak TRI-X 320 Kamera: Jacki 

17. Januar 2012

Monkey Circus im Großformat

9 Uhr. Der “Don” bittet um Audienz im bescheidenen Piratendampfer. Ich biete Kaffee und Brötchen an. Ich weiss, da sitzt jemand, der mich versteht. Wir sind vom gleichen Stamme. Der Don findet Gefallen an der “Jacki” und versteht, dass sich das Beast für mich nicht mehr “richtig” anfühlt. Er gewährt ein Foto mit der “Jacki” und wir baden das Werk anschliessend sofort gemeinsam in X-Tol.  Dann verabschiedet er sich auch schon. Hat ihm wohl gefallen, was er sah. Affenzirkus, ich sag Euch!

Achja, mein Sohn hat Scharlach. Mist.

 

Vor Aufregung hab ich nicht lang genug gewässert, deshalb ist der Hintergrund fleckig.

16. Januar 2012

Fühlt sich gut an

Ich hatte Samstag nachmittag etwas Zeit und bin mit meinem neuen Baby nach Hamburg-Harburg gefahren. Dort ist eine alte Elbbrücke, die ich immer schon mal fotografieren wollte. Die “Jack Cousteau” und eine Planfilm-Kassette mit 2 “Spuersinn G50 Sheets” im Rucksack, “Zero7” im iPod und ein wenig Sonne am Himmel, was brauch ich mehr? Die Kamera fügt sich, tut was sie soll und nervt nicht rum. Ich liebe sie! Schnell, einfach und leicht.

Ich hab mir nicht viel Zeit genommen, weil das Licht mit jeder Minute langsam an Kraft verlor. Ein Sechzigstel aus der Hand und daheim Elf Minuten dreissig X-Tol in geschwenkt. Fühlt sich gut an.

 

10. Januar 2012

Beute: Polaroid 110A in 4×5 Conversion

Nun geht es also wieder los: Die Foto-Gazetten haben das Sommerloch die Warterei auf die Nikon D4 überwunden und  können nun das Land endlich mit “Nikon D4 vs. Canon 1D X” Tests überziehen. Und was macht der Stilpirat? Kauft sich KEINE Nikon D4. Nöööhö! Ich warte auf die Nikon D4s! Die soll dann 400.00 ISO können und 16 Bilder die Sekunde schiessen! Ha! Damit bin ich dann ganz weit vorn! Ha! Naja, eigentlich will ich mit dieser kleinen Scharade nur einen Bogen spannen, zu einem Thema, welches sich seit Jahren durch meine fotografische Entwicklung zieht: Kamerakauf!
(weiterlesen )

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 17 18 19