28. Oktober 2009

Ein Pirat in Bayern

bayernEin netter Nebeneffekt meines Jobs ist, daß man rumkommt. So trug es sich zu, daß ich vergangenes Wochenende zu Besuch im schönen Bayernländle war. Der Kollege Bauersart (mit dem ich dort gemeinsam ein sehr nettes Projekt stemme) bot sich als Fremdenführer und Kenner der ländlichen Szene an und so wurde dann halbtags “ge-Ausflug-t”.
(weiterlesen )

27. Oktober 2009

Es passiert wenn niemand hinsieht

eyetrackingEin interessantes Konzept einer “Plakatwerbung” von Jung von Matt/Spree GmbH auf das ich erst jetzt durch Tobias Hendricks hingewiesen wurde: Ein Plakat, welches seinen Inhalt daraufhin abstimmt, ob es betrachtet wird oder nicht. Ein so genanntes Facetracking-System registriert dabei, ob auf das Plakat gerade ein Augenpaar gerichtet ist. Der Motivwechsel soll den Betrachter auf eine ernste Situation aufmerksam machen: der häuslichen Gewalt.
(weiterlesen )

24. Oktober 2009

Fundstücke der Woche (19)

tabuarBöse Zungen behaupten, Flash sei nur was für Leute, die Flash gerade entdeckt haben. Die Programmierer von soytuaire.labuat.com beweisen genau das Gegenteil. Hätt ich die Zeit, könnt ich mich stundenlang darin verlieren schöne Bilder zur Musik zu malen. Worum es letztlich geht, kann ich ob fehlender Sprachkenntnisse nicht genau sagen, aber schööööön isses!

link: Soytuaire.labuat.com

(gefunden bei unsinn)


(weiterlesen )

23. Oktober 2009

kauft Jan van der Toorn!

v3dAls ich den Mann das erste mal hörte, war ich völlig weg!  Meine Blogpost zu diesem Ausnahme-Musiker und extrem angenehmen Zeitgenossen fiel entsprechend aus. Nun erscheint am heutigen Tag seine EP “Traveler” und ich kann nur jedem ans Herz legen die 4 EURO zu investieren! Zu hören gibt´s 5 Knallersongs mit einer Stimme wie  ein karamelisierter Latte Venti den man morgens ans Bett gebracht bekommt. Die Songs sind allesamt in Mousse T´s Peppermint Studios in Hannover produziert wurden und ich kann es kaum erwarten mir das nachfolgende Album im nächsten Jahr zu holen.
(weiterlesen )

22. Oktober 2009

Terry Rodgers

Terry RodgersBeim surfen bin ich gestern über einen Maler gestolpert, der mit ungeheuer fotografischem Auge arbeitet und deshalb hier seinen Platz findet: Terry Rodgers. Die Dramaturgie seiner Bilder sind irgendwie faszinierend und immer des gleichen Ursprungs: Der Betrachter wird zum flüchtigen Beobachter, die Szenen eher beiläufig, denn inszeniert. Man selbst scheint unsichtbar.
(weiterlesen )

Seiten: 1 2 3 ... 113 114 115 116 117 ... 151 152 153